Aber niemand hat gesagt, dass es leicht wird!

Herzlich willkommen am Fuße des Kaitersberg in Bad Kötzting im herrlichen Bayerischen Wald. Am 18. Mai 2019 startet hier der 1. KaitersbergTrail unter dem Motto
70% Trails.100% Spaß! „Aber niemand hat gesagt, dass es leicht wird!”

Alle zwei Jahre soll im Wechsel mit dem U.TLW auf einem der schönsten Abschnitte des Goldsteigs der neu geschaffene KaitersbergTrail stattfinden. Die Wege auf dem
Goldsteig am Kaitersberg gehören zu den schönsten, aber auch anspruchsvollsten Trails im Bayerischen Wald.

Die Anmeldung wird am Freitag, 7. Dezember ab 12.00 Uhr geöffnet.

Highlights der Strecke

Zahlreiche landschaftliche Höhepunkte des Kaitersbergs-Massivs sind in den Rundkurs eingebunden.

» Räuber-Heigl Höhle
» Kreuzfelsen Kaitersberg
» Mittagsstein
» Kötztinger Hütte
» Steinbühler Gesenke

» Rauchröhren
» Riedelstein
» Eschlsaign
» Hudlach
» Reitenberg

Start und Ziel befinden sich jeweils im Kneippheilbad Bad Kötzting.

Fakten und Infos

Veranstalter

Der Lauf wird vom TV Bad Kötzting organisiert, der vor sechs Jahren auch den etablierten „Kine vom Kaitersberg“-Berglauf ins Leben gerufen hat.

Vormerken und Anmelden

Die Anmeldung wird am Freitag, 7. Dezember
ab 12.00 Uhr geöffnet.

Sobald die Anmeldung möglich ist, wird der Link
über die Anmeldeseite aktiviert.

Termin: Samstag, 18. Mai 2019
Ort: Bad Kötzting, Bayerischer Wald
Startuhrzeit: 10:15 Uhr
Veranstalter: TV 1863 Bad Kötzting e.V

Zahlen

Start und Ziel: Bad Kötzting, Jahnplatz
Höhe Startort: 399 Meter
Höchster Punkt: 1.101 Meter
Distanz: 30 Kilometer
Gesamthöhenmeter: 1400 Meter
Anteil Trails an der Gesamtstrecke: 70%

Teilnehmerlimit: 400
Startgebühr: 33,00 Euro
Meldeschluss: 10. Mai 2019 oder Erreichen des Limits

Wenn der Berg ruft

Der Kaitersberg ist ein bis zu 1.133 m hoher Bergkamm im Bayerischen Wald östlich von Bad Kötzting im bayerischen Landkreis Cham.
Der langgezogene Höhenzug setzt sich nach Ostenüber den Riedelstein bis zum Arber fort. Höchste Gipfel sind der Kreuzfelsen (999 m),
der Mittagsstein (1.034 m) und der Große Riedelstein (1.133 m).

Scroll to top